Die passende Behandlungsliege für die Behandlungen entdecken

Die passende Behandlungsliege für die Behandlungen entdecken

BehandlungsliegeDie Behandlungsliege wird gerne auch als Therapieliege bezeichnet und wichtig sind das moderne Design, die hohe Qualität und der höchste Komfort. Eine Liege soll schließlich nicht nur optisch auffallend sein, sondern alle Patienten sollen sich dabei wohl und sicher fühlen. Eine sehr wichtige Rolle spielt die Polsterung, damit die Patienten sehr bequem liegen.

Ebenfalls wichtig ist die Verstellbarkeit einer Liege. Die Kopfstütze sollte sich beispielsweise verstellen lassen, damit der Patient entsprechend liegen kann. Die Höhenverstellung ist wichtig für die Ergonomie der Therapeuten.

Was ist für die Behandlungsliege zu beachten?

Gefunden werden verschiedene Varianten und dies hängt von dem Verwendungszweck ab. Bei einer verstellbaren Höhe gibt es mechanisch verstellbare und elektrisch verstellbare Modelle. Die elektrischen Modelle bieten einen Motor und über einen Fußhebel kann so die Höhe eingestellt werden. Bei den mechanischen Modellen ist das Pumpsystem vorhanden und dafür muss mit dem Fuß gepumpt werden. Je nach Modell gibt es verstellbare Kopfteile, verstellbare Armauflagen oder das verstellbare Oberkörperteil. Modelle mit fester Höhe haben meist nur das verstellbare Kopfteil und durch den integrierten Nasenschlitz funktioniert auch das Liegen auf dem Bauch bei der Behandlung. Die Bank hat meist eine Höhe von 65 bis 80 Zentimeter und die Behandlung soll damit ergonomisch und rückenschonend funktionieren.

Wichtige Informationen für die Behandlungsliege

Die erfolgreichen Praktiker wissen genau, dass die Behandlungsliege sehr wichtig ist und dass sie den hohen Ansprüchen gerecht werden muss. Hochwertige Modelle überzeugen durch Langlebigkeit, die einfache Bedienung, die vielen Verstellmöglichkeiten und durch die erstklassige Verarbeitung. Gefunden werden richtige Allrounder, welche das breite Spektrum an den Aufgaben abdecken können. Natürlich gibt es unter den Liegen auch Spezialisten, welche sich besonders für gewisse Therapieformen eignen. Viele Reha- und Physio-Einrichtungen nutzen die Kombination aus beiden Typen, damit es die therapeutische Bandbreite für die Patienten gibt. Der absolute Klassiker bei der Behandlungsliege ist allerdings ein Modell, welches elektrisch verstellbar ist.

Für die Therapeuten gibt es damit das bequeme Arbeiten im Sitzen und Stehen. Für die Patienten gibt es dafür immer die stabile, schmerzfreie und bequeme Lage. Die Behandlungsliege wird dann beispielsweise genutzt für Massagen, Kälte- oder Wärmeanwendungen, Schmerz- und Mobilisierungsbehandlung, Manuelle Therapie und vieles mehr. Die Liege sollte demnach hohe Qualitätsansprüche erfüllen, nachdem täglich viele Menschen darauf Platz finden. Verarbeitungs- und Materialqualität sind sehr wichtig sowie auch Bedienkomfort und Langlebigkeit. Auch eine einfache Reinigung der Behandlungsliege sollte möglich sei. Elektrisch betriebene Modelle werden dafür abgesteckt und dann eignen sich ein Schwammtuch, Spülmittel und lauwarmes Wasser für die Reinigung von Rahmen und Polster. Wasserbasierte und alkoholfreie Desinfektionsmittel sind dann für die Desinfektion geeignet.

 

Die Kommentare sind geschlossen.