Browsed by
Schlagwort: Industrie

Bei Stahlhalle handelt es sich um eine günstige Alternative

Bei Stahlhalle handelt es sich um eine günstige Alternative

Bei einer Stahlhalle handelt es sich meist um eine ökonomische Entscheidung, denn es wird sehr kostengünstig Raum geschaffen. Im Vergleich zu den Massivbauten gibt es einen spürbaren Preisvorteil und dennoch wird mit der effizienten und schnellen Fertigung überzeugt. Die Stahlelemente können die lange Lebensdauer garantieren und immer wird für den festen Halt gesorgt. Geboten wird durch die Fertighallen dann das sehr breite Nutzungsspektrum. 

Was ist für die Stahlhalle zu beachten?

Bei der Stahlhalle kann die neue Betriebsstätte eingerichtet werden oder es wird ein zusätzlicher Lagerraum erhalten. Wer möchte, kann Büroräume oder Garagen erhalten. Die Systemhallen sind für fast jeden Bedarf geeignet und es gibt nicht nur unterschiedliche Ausführungen, sondern auch verschiedene Designs und Größen. Dank der Materialien handelt es sich immer um einen trockenen und sicheren Standplatz, egal ob für Autos oder Maschinen. Es gibt auch wärmegedämmte und vollisolierte Modelle. Abhängig von der Funktion wird dann natürlich die gewisse Ausstattung benötigt. Während Kalthallenmehr für Großgaragen oder Lagerhallen gedacht sind, eignen sich die isolierten Stahlhallen als eine Arbeitsstätte. Türen und Fenster können in der Regel angebracht werden und so geht es am Ende nicht nur um die Optik, sondern auch um die Funktionalität. In verschiedenen Branchen kommt die Stahlhalle dann oft zum Einsatz und es werden dann verschiedene Funktionen erfüllt.

Stahlhalle von Frisomat

Wichtige Informationen für die Stahlhalle

Genutzt wird die Stahlhalle oft als Lager, für die Produktion, bei der Industrie oder in der Landwirtschaft. Für jeden Betrieb kann die Stahlhalle am Ende meist eine Bereicherung darstellen. Oft wird der automatisierte Fertigungsprozess geboten und hinzu kommen die Qualitätskontrollen und die schnelle Montage. Viele Hersteller bieten viel Erfahrung beim Bau einer Halle und so werden verschiedene Systemhallen geboten. Die Stahlhalle wird entsprechend gebaut, produziert, entwickelt und zuvor entworfen. Jede Branche hat andere Anforderungen und die eigenen Präferenzen können bedacht werden. Egal, welche Lösung am Ende gewählt wird, immer ist die Halle in kurzer Zeit produziert, dann geliefert und montiert.

Handelt es sich um ein vordefiniertes Konzept, ist jedes Teil genau passend. Die Stahlhalle ist am Ende immer einfach zu warten, langlebig und sehr robust. Wer möchte, kann meist auch eine Erweiterung von der Halle haben. Das Gebäude kann dann ständig wachsen und sich an neue Situationen anpassen. Wichtig für die Hallen ist natürlich, dass sie die Vorschriften und Auflagen erfüllen. Viele Prüfstellen weltweit erkennen die Gebäudesysteme schließlich an. Die Stahlhallen überzeugen mit der hochwertigen und einheitlichen Qualität. Genutzt werden die Hallen dann oft als Werkstatthalle, Flugzeughangar, Werfthalle, Logistikzentrum, Verkaufshalle oder Ausstellungshalle.

 

Was genau ist ein Parkbügel?

Was genau ist ein Parkbügel?

Ein Parkbügel ist ein Stopper um Fahrzeuge am befahren einer bestimmten Parkfläche zu hindern. In der Regel sind diese Bügel direkt vor einer Parklücke aufgestellt, beispielsweise in Parkhäusern, wo reservierte Plätze vorhanden sind. Mithilfe eines Schlüssels kann dieser Parkbügel gelöst und nach unten geklappt werden, so dass ein Befahren der Parklücke möglich ist. Da natürlich nur jene einen solchen Schlüssel besitzen, die auch auf der Parklücke parken dürfen, ist das Parken durch andere Personen nicht möglich. Es handelt sich hierbei also genau genommen um einen Schutzmechanismus für Parkflächen.

Wo wird ein Parkbügel verwendet?

Wie bereits oben schon kurz angedeutet, wird ein Parkbügel natürlich häufig in Parkhäusern verwendet. Ebenfalls findet man diese Objekte an privaten Einrichtungen, wie beispielsweise Mietshäuser, bei denen Stellplätze für Fahrzeuge zusätzlich gemietet werden können. Damit dort dann kein anderes Fahrzeug geparkt werden kann, werden solche Bügel aufgestellt, um die Parkfläche zu sichern. An öffentlichen Straßen wird man diese Geräte jedoch nicht finden, da diese hier nicht verwendet werden dürfen. An öffentlichen Straßen gibt es kein Anrecht auf das Parken. Das heißt, hier gilt „wer zuerst kommt, parkt auch zuerst“.

Mehr zum Thema: https://www.absperrtechnik24.de/Parkbuegel%20Flexy%20flexibel.htm

Darf jeder einen Parkbügel nutzen?

Für die private Nutzung sind Parkbügel ebenfalls erlaubt, insofern sie nicht gegen die StVO verstoßen. Das heißt, beispielsweise vor dem eigenen Haus an einer öffentlichen Straße, dürfen solche Bügel natürlich nicht aufgestellt werden. Dies ist nur dann erlaubt, wenn der Bügel sich auf dem eigenen Grundstück befindet. Prinzipiell macht das Aufstellen solcher Bügel aber nur dann Sinn, wenn es um Parkflächen geht, die vermietet werden sollen. Für den privaten Gebrauch zu Hause ist ein solches Objekt nicht notwendig und genau genommen auch irgendwo sinnlos.

Was kostet ein Parkbügel?

Die Kosten hängen immer von der jeweiligen Variante ab, daher kann man hier keine klare Zahl benennen. Wer sich einen Überblick über die einzelnen Ausführungen machen möchte, der sollte im Internet die Vergleichsseiten zu solchen Produkten nutzen. Hier kann man auch sehr gut sehen, wo die jeweiligen Vorteile der einzelnen Ausführungen liegen. Dies ist generell zu empfehlen, bevor man sich ein solches Objekt anschafft. Auch die Aufstellung kann hier mit ganz unterschiedlichem Aufwand verbunden sein.

Parkbügel – Ein Fazit zum Thema

Ein Parkbügel ist ein alt bewertes Mittel, welches dabei hilft, Parklücken zu schützen. Dabei geht es natürlich nicht direkt um die Parklücke selbst sondern vielmehr darum, dass hier keine unbefugten Autofahrer parken. Lediglich der jenige der hier das Parkrecht besitzt, darf auch an dieser Stelle parken. Die Parkbügel sind aus diesem Grund auch mit einem Schloss abgesichert, so dass nur der jenige den Bügel lösen kann, der auch den Schlüssel besitzt.