Browsed by
Tag: 15. Mai 2020

Weshalb ist Tanqueray so beliebt?

Weshalb ist Tanqueray so beliebt?

Bei Tanqueray handelt es sich um einen authentischen Gin-Geschmack aus London. Als absoluter Klassiker ist der Gin bekannt, da der London Dry Gin einen ehrlichen Gin darstellt, mit dem stolzen Anteil an Alkohol von 47,3 Prozent. Für die Herstellung werden meist die traditionellen Botanicals genutzt wie Zitrusfrüchte, Koriander, Angelika Wurzel, Zimt und Wacholder. Der Alkohol wird zu 100 Prozent aus Getreide gewonnen und er wird 4-mal destilliert. Sämtliche Aromen erhalten damit die Chance, dass sie sich dann maximal entfalten.Gin

Was ist für Tanqueray zu beachten?

In der Gin-Szene gehört Tanqueray in der Zwischenzeit zu den bekanntesten Marken mit einem weltweiten Vertrieb. Durch den harmonischen Geschmack wird der Gin damit sehr vielseitig. Er eignet sich bestens mit der Kombination mit dem Tonic Water und dann handelt es sich um den klassischen Gin Tonic. Dieser klassische Gin Tonic ist meist die Basis von einigen Cocktails. London Dry Gin wird bis heute hergestellt in unterschiedlichen Stärken. Bei dem klassischen Gin gibt es 47,3 Prozent Alkoholgehalt und es gibt ihn allerdings auch mit etwa 40 Prozent Alkohol. Bei dem Gin Hersteller sind die Hauptmärkte Kanada, Großbritannien, Amerika und Spanien. Der Tanqueray No. Ten kam dann im Jahr 2000 auf den Markt und er gilt als teurer als der klassische Dry Gin und als sehr hochwertig. Auch gibt es noch den Rangpur Gin, welcher eingeführt wurde im Jahr 2006 und er bietet das Aroma von der Rangpur-Frucht. Der Tanqueray Flor de Sevilla ist erhältlich seit dem Jahr 2018 und dies nur in Spanien und Großbritannien.

Wichtige Informationen zu Tanqueray

Generell ist wichtig, dass Tanqueray sehr trocken und frisch ist. Überzeugend dabei ist das typische Aroma von Dry Gin. Es gibt nicht nur die bekannte Wacholder-Note, sondern auch die Aromen von Zitrusfrüchten, Süßholz und Zimt, welche klar erkennbar sind. Der Gin kann aus diesem Grund auch pur genossen werden. Verfeinert wird der Gin oft mit einer Zitronenscheibe und mit etwas Eis und schon ist der Drink fertig. Für einen fruchtigen Geschmack ist es auch möglich, dass Himbeeren hinzu gegeben werden. Durch den hohen Alkoholgehalt kann er auch gut mit Tonic Water genossen werden und geht dennoch nicht unter. Der Gin macht sich auch sehr gut in kraftvollen Longdrinks und als Cocktail. Die meisten genießen ihn als Gin Fizz oder als Martini und es wird auch empfohlen ihn als Negroni zu probieren. Der starke Gin macht sich auch sehr lecker mit Saft. Die meisten Zutaten stellen natürlich ein Geheimnis dar und nur etwa 100 Personen kennen auch die ganze Rezeptur von dem traditionellen Gin. Klar wird bei dem Geschmack allerdings, dass meist typische Gin-Botanicals genutzt werden.